Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 


Neuigkeiten

22.11.2018

Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative

Waldshuter Plattform:
Forderungen der Region zum Abschnitt Hauenstein-Tiengen der A98.8/9

Wie jedes Jahr im Herbst fand die Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative Pro-Basistunnel statt. Dieses Mal hatte der Vorstand positive Nachrichten von der weitestgehend im Stillen und von der Öffentlichkeit bislang kaum wahrgenommenen Arbeit der "Waldshuter Plattform" zu berichten.

Nach anfänglichen Gesprächen mit den Gemeinden Waldshut, Dogern, Albbruck und Laufenburg, sowie den Vertretern den Vertretern der Bürgerinitiativen "Pro-Basistunnel e.V.", "JA zur A98 - JA zur Bergtrasse" und zur Abfahrt Hauenstein, bekam jede der Gruppen die Möglichkeit schriftlich die Anforderungen an die zukünftige Verkehrsverbindung einzureichen. Aus diesen Stellungnahmen wurde durch den Regionalverband Hochrhein, dem Organisator der Plattform, ein konsolidierter Anforderungskatalog erstellt, der von allen beteiligten Gemeinden und Gruppen BESCHLOSSEN wurde. Dieser Katalog wird nun der Deges GmbH als Planungsgrundlage zur Verfügung gestellt und umfasst folgende 16 Ziele:

1 / 2

2 / 2

3 / 6

4 / 6

5 / 6

6 / 6

6 / 6

6 / 6

6 / 6

6 / 6

6 / 6

6 / 6

6 / 6

6 / 6

6 / 6

6 / 6

Hinweis:
Es geht im derzeitigen Stadium nicht darum, ob eine (voll-)ausgebaute A oder B, am Tal oder am Berg verwirklicht wird, sondern die Forderungen und Wünsche der Region sind
offen zu formulieren und zu verabschieden, damit auf dieser Basis eine leistungsfähige West-/Ostverbindung geplant und umgesetzt werden kann.
28.3.2018

Alle Ziele auf einer Seite zusammengefasst finden Sie hier.

Der Südkurier und die Badische Zeitung haben in ihren Ausgaben vom 24.11.2018 bzw . 26.11.2018 unter der Überschrift "Pro Basistunnel kündigt einen "Urknall" an" darüber berichtet. Zum Artikel der "Badischen" geht es hier.

Karikaturen treffen oftmals genau ins Schwarze:

 

 

 

 

 

Bevor uns hier am Hochrhein

solches passiert, sollten wir als

Bürger um unsere Rechte kämpfen.

Unsere Argumente PRO Basistunnel sind:

  • Der Wert unserer Grundstücke und Häuser wird erhalten.
  • Die Lärmbelästigung für die Bürger bleibt in erträglichen Grenzen.
  • Unzähligen Bewohnern, insbesondere im Eschbacher- und im Schmitzingertal, bleibt eine vermeidbare Umweltkatastrophe erspart.
  • Waldshut wird duch einen Basistunnel wirklich entlastet. Durch eine Bergtrasse hingegen wird sich der Verkehr wesentlich verstärken, da dann der schweizer Verkehr durch Waldshut auf die A98 Bergtrasse fährt.